Taxi in Kirjat-Schmona

Tel-Hai  ist ein Symbol des Kampfes vom israelischen Volk. Zum Andenken an acht Kämpfern, die Haut und Leben in der Schlacht bei dieser Siedlung dagelassen haben, haben die Behörden des Landes beschlossen, Kirjat-Schmona zu gründen. Zuerst nannte man die Stadt Kirjat-Joseph zu Ehren Joseph Trumpeldors - des  Anführers der Freiwilligenabteilung. Später nannte man sie um; der moderne Name der Stadt wird als „Siedlung der acht Personen“ übersetzt. 

Mit dem Taxi nach Kirjat-Schmona  fahren die Leute, denen israelische Geschichte von Interesse ist.  Das Museum, gewidmet dem Andenken an den Beschützern von Tel-Hai, wird gewöhnlich der erste Punkt der Exkursion.  Hier gibt es auch Expositionen, die über verschiedene Epochen der Vergangenheit von Israel berichten. Neben dem Museum befinden sich der Gedenkfriedhof, wo die Teilnehmer des Unabhängigkeitskrieges begraben sind, und die Häuser erster Siedler. 

Noch eine Sehenswürdigkeit von Kirjat-Schmona ist der „Goldene Park“, der malerisch und grün ist. Er ist auf den Ufern des Goldenen Baches, der sich in den Fluss El-Dahal  ergießt, angelegt. Fahren Sie mit dem Taxi nach Kirjat-Schmona mit ganzer Familie – im Park gibt es Dutzende Fußgängerrouten, offenes Amphitheater, Cafe und Kinderplätze.

Kirjat-Schmona von heute ist eine respektable und für das Leben komfortable Stadt. Werden Sie beschließen, hier haltzumachen, so bestellen Sie das Taxi aus dem Flughafen Ben Gurion – der Fahrer der „Emun“ Gesellschaft bringt Sie in die Appartements oder ins Hotel schnell, indem er eine hinreißende Exkursion unterwegs durchführt.  Es ist bequem, sich auf die Exkursionen zu dem See Genezareth, den Golanhöhen, Galiläa, Nazareth aus der Stadt mit dem Taxi durch Israel zu begeben. Mit der „Emun“ Gesellschaft ist  es auch kein Problem, die Küste des Mittelmeeres zu erreichen oder den Transfer nach Jerusalem zu bestellen!  

Prices for services

+ Another order