Taxi in Gescher-Hussein 

Gescher Hussein Allenby ist ein Checkpoint für die Palästinenser, die auf dem westlichen Ufer des Jordans leben.   Er ist auch als die Allenby-Brücke (der Name ist zu Ehren eines englischen Feldmarschalls, der einen Pferdekampf bei Megiddo gewonnen hat) oder die Brücke vom König Hussein (zu Ehren von Hussein bin Talal, des jordanischen Königs) bekannt.  

Mit dem Taxi vom Flughafen Ben Gurion dauert die Fahrt bis Gescher Hussein  ein  bisschen mehr  als eine Stunde.  Die Brücke beginnt in Jericho, untergebracht auf dem westlichen Ufer des Jordans, und führt nach Jordanien. Der Checkpoint erschien hier im Jahre 1918. Der Krieg für die Unabhängigkeit von Israel aber hat ihn dem Erdboden gleichgemacht. Ein Versuch, die Konstruktion 1946 ausbessern zu lassen, brachte keine Ergebnisse, und erst in 1990 Jahren, nachdem der Frieden von den Konfliktseiten erreicht  worden war, wurde die Brücke unter Unterstützung der Regierung Japans instandgesetzt. 

Sie können mit dem Taxi in Gescher Hussein in beliebiger Zeit gelangen, der aktuelle Zeitplan der Funktion vom Checkpoint ändert sich oft. Die „Emun“ Gesellschaft arbeitet  an den Ruhe- und Festtagen, wobei sind unsere Preise fixiert - es gibt keinen Aufschlag.  Es ist nicht obligatorisch, über den Jordan zu fahren – Mit dem Taxi bis Gescher Hussein können Sie eine Exkursion machen und sich an den  Landschaften von Jericho von der Allenby-Brücke eine Zeitlang ergötzen. 

Eigentlich ist die Durchfahrt über die Brücke für private Autos verboten – wir bringen Sie zum Checkpoint, und nach dem Durchgehen von Gescher Hussein muss man das Auto oder den Bus wechseln.  Das Visum in Jordanien wird auch im Voraus ausgestellt. Mit dem Taxi in Israel kann man auch zwei andere Checkpoints erreichen: Scheich-Hussein nicht weit vom See Genezareth und Wadi Araba bei Eilat. 

Prices for services

+ Another order