Christliches Galiläa. Nazareth

Galiläa liegt im Norden Israels. Das ist das Land der Wälder, Berge und Täler, deren Perle Jam Kinneret oder See Genezareth ist. Über den See fließt der Jordan, der ins Tote Meer mündet.

Die Reise nach Galiläa ist die Vertrautheit mit denen Orten des Heiligen Landes, die einen besonderen Wert für die Christen darstellen, sowie eine Chance, solch ein verschiedenes Israel, d.h. seine Gewächse und Tiere, jüdische und arabische Städte, bezaubernde Landschaften und Sehenswürdigkeiten, im Laufe vom einem Tag zu sehen. 

Der erste Haltepunkt der Exkursion ist Nazareth, d.h. die Stadt, über die man sagt: „Das Wort ist hier zum Fleisch geworden“. Sie können das Haus der Heiligen Familie und die Große Verkündigungskirche sowie die Stelle unbefleckter Empfängnis besuchen - der Legende nach hat Erzengel Gabriel der Jungfrau Mariä (der Gottesgebärerin) eben hier begegnet. Sie werden sich mit den Ruinen der altertümlichen Stadt, einzigartiger Sammlung der Geschenke, die in der Verkündigungskirche aufbewahrt werden, auch vertraut machen. Man kann aus Nazareth nicht nur Souvenirs, sondern auch Hunderte wunderbarer Fotos mitbringen. 

Der Weg zum See Genezareth liegt über das Gebirge. Die Panoramas des Gebirges Galiläas und des Berges Tabor, die Stellen der Verklärung Christi sind kaum am meisten beeindruckende  Bilder Israels. Der See Genezareth selbst, oder Jam Kinneret, ist einzigartig darum, dass er im Tal in einer Tiefe von 200 m unter dem Meeresspiegel liegt. Im Sommer ist es zu heiß am See Genezareth, und im Winter ist es warm und feucht hier. Dank den ausschließlichen Naturbedingungen entstand die erste Zivilisation der Fischer und Ackerbauer auf dem Planeten eben an den Ufern von Jam Kinneret.

Mit dem See Genezareth sind mehrere Ereignisse aus dem Leben Christi verbunden. Er lebte in der Stadt Kafarnaum (hebräisch Kfar Nahum) am Ufer von Jam Kinneret, ging über die Oberfläche vom Wasser, wie über den trockenen Boden, behandelte die Kranken, erweckte die Toten zu einem neuen Leben und vollbrachte andere Wunder.  Petrus, Johannes, Jakobus und Andreas, erste Jünger Christi, waren Fischer in Galiläa, nicht weit davon lebte Maria Magdalena. Im Rahmen der Exkursion werden Sie das Kloster der 12 Apostel und die orthodoxe Kirche besuchen. Einer Sage nach heilte Christus einen Mann von der Lähmung in dieser Gegend, indem er sagte: „Steh auf und geh!“.

Dem Ufer von Jam Kinneret entlang werden Sie zum Ursprung vom Jordan gehen. Der Tradition nach führen die Christen die Waschung in den Wassern vom Jordan zum Andenken an das Taufen Christi von Johannes hier aus. Im reinen Wasser des Jordans können Sie Fische sehen – sie werden hier nicht gefischt, nur aufgefüttert.  Die Otter und Vögel am Ursprung sind an die Reisenden gewöhnt, darum ist es sehr leicht, sie aufzunehmen. Möchten Sie eine Waschung ausführen, so kann man eine Wester am Land kaufen, um in die Wasser vom Jordan zu tauchen. Außerdem wird es hier vorgeschlagen, den  berühmten Fisch des Heiligen Petri zu probieren. 

 

Prices for services

+ Another order