Tel Aviv – Jaffa

Im Jahre 2009 beging Tel Aviv, erste Stadt des neuen Israels, sein hundertjähriges Jubiläum.  Wir laden Sie auf eine Exkursion durch Tel Aviv und die Viertel des Alten Jaffas, eines der größten Häfen des altertümlichen Israels, ein.

 Vom Geist des Alten Jaffas erfüllt, werden Sie sich als Zeitgenossen von Noah und Johannes fühlen. Sie können die christlichen Hauptheiligtümer von Jaffa und seine historischen Schlüsselsehenswürdigkeiten besuchen. 

Jaffa ist mit dem Namen von St. Petrus aufs Engste verbunden. So sind die Franziskanerkirche, genannt nach dem Namen von diesem Heiligen, und die orthodoxe Kirche von Sankt Peter und Tawifa hier untergebracht. 

Wie meinen Sie, woran konnten die Soldaten von Napoleon Bonaparte, die die Stadt im Laufe von sechs Tagen gestürmt haben, denken? Diese Frage wird von Ihrem Fremdenführer unbedingt beantwortet werden. 

Der Rundgang durch Jaffa geht in Tel Aviv fließend über, weil sie die Teile der einheitlichen Stadt Tel Aviv – Jaffa heutzutage sind. Die Erzählung des Fremdenführers über die Geschichte der Entstehung von der Stadt hörend, werden Sie sich in Gedanken um ein Jahrhundert zurück versetzen und können Tel Aviv in dem Schein sehen, wie es in den ersten Jahren nach der Gründung gewesen war. 

Der Abschlussteil der Exkursion ist der Besuch von der Diamantenbörse – der Stelle, die Israel Ihnen von der neuen Seite öffnet.  Sie befindet sich in Ramat-Gan, nicht weit von Tel Aviv. Die Börse schließt das Museum von Harry Oppenheimer, das in einem separaten Gebäude untergebracht ist, und den luxuriösen Ausstellungs-Handelssaal ein. 

Der Diamantenhandel ist ein wichtiger Teil der israelischen Wirtschaft. Die Aufhebung der Importzolle sowie die anderen vom Staat gemachten freundlichen Schritte verursachten den Aufschwung der Diamantenindustrie Israels. Heute ist das Land ein der größten auf dem Planeten Zentren vom Verkauf nicht bearbeiteter und geschliffener Schmucksteine. 

Im Jahre 2009 wurde Israel zum absoluten Leader des Diamantenmarktes, indem es Indien, Belgien und Süd-Afrikanische Republik überholte. Man kann die Geschichte des Zweiges von der Entstehung bis zur Blütezeit nach der Exposition im Diamantenmuseum von Harry Oppenheimer verfolgen.

Prices for services

+ Another order